Wie füge ich einen eigenen Datei-Browser in Home-Assistant ein?

Einführung

Ich nutze Home-Assistant Core (Container) auf einem Raspberry Pi4 und habe dadurch keinen Zugriff auf den Addon Store von HA. Bisher habe ich den Addon Store nicht wirklich vermisst. Lediglich das Feature einen Datei-Browser in HA integrieren zu können, habe ich etwas vermisst. Bis ich auf filebrowser gestoßen bin. Hier möchte ich euch zeigen wir ihr diesen in HA einbinden könnt.

Setup des filebrowser

Als erstes müssen wir natürlich den filebrowser installieren. Ich nutze Portainer zur Verwaltung meiner Container, poste hier aber den Run Command: docker run -d -p 80:80 -v /home/pi/docker/filebrowser:/database.db -v /home/pi/docker/:/srv --user $(id -u):$(id -g) filebrowser/filebrowser.

Zu den Verzeichnissen: Ich habe für alle Container unter /home/pi/docker/ einen eigenen Ordner angelegt. Die Datenbank für filebrowser wird somit im filebrowser eigenen Ordner gespeichert. Den Zugriff über filebrowser gewähre ich aber auf alle Ordner. Ihr müsst die Pfade natürlich an eure Gegebenheiten anpassen und den Port des Hosts natürlich auch. Wenn der Container hochgefahren ist und ihr zum ersten mal auf die UI per Browser zugreift, müsst ihr einen Benutzer und ein Passwort festlegen. Wenn das geschafft ist, könnt ihr den filebrowser in HA als iFrame hinzufügen.

Einbindung in HA

Um in HA auf den filebrowser zugreifen zu können, habe ich ihn als sogenannten iFrame Panel eingebunden. Dazu fügt ihr folgenden Eintrag eurer configuration.yaml hinzu:

panel_iframe:
  filebrowser:
    title: File-Browser
    icon: mdi:file-document-edit-outline
    url: <IP-Adresse-eures-Host:80>

Und schön könnt ihr nach Eingabe von User und Passwort eure Dateien direkt in HA bearbeiten. Eine Einschränkung hat das ganze leider: wenn ihr HA von außen erreichbar gemacht habt, funktioniert der Zugriff von außen auf den filebrowser leider nicht. Sprich momentan funktioniert das ganze nur im lokalen Netzwerk, oder mit einer aktiven VPN Verbindung. Ein nächster Schritt wäre es jetzt, das ganze auch aus dem Internet verfügbar zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.